The Flash Wiki
7 Beiträge
Alle Beitragenden
MadHatterJervisTetch
Ein FANDOM-Benutzer
• 7/4/2016

Würde durch den Eingriff von Barry ein Paradoxon entstehen? (Rede nicht vom Flashpoint Paradoxon)

Da Barry, durch Reverse Flash seine Kräfte bekam und wie man in der ersten Staffel sah, dass der Barry aus der Zukunft auch aus der selben Zeitlinie ist wie unser Barry,gibt es wahrscheinlich The Flash ohne das Eingreifen von Reverse Flash nicht. Nur dass, Reverse Flash das immer dachte, da er nie wusste wie Barry sein Speed bekam. Naja mein eigentlicher Gedanke ist, da Barry in die Vergangenheit reist und seine Mutter rettet(spreche jetzt von Staffel 2), kann es nicht sein, dass es ein Paradoxon gibt? Da Barry als Flash in die Vergangenheit reist und dadurch die Mutter rettet, aber dann nicht mehr Flash ist, somit nicht zurückreisen kann um seine Muttet zu retten und er dadurch doch wieder The Flash wird und wieder andersherum. Halt eine Dauerschleife. Die Macher, machen es sich ja leicht mit der Aussage, dass es eine andere Zeitlinie gibt. Natürlich gäbe es die und es würde kein Paradoxon entstehen, wenn Barry da auch ein Speedster wäre. Hoffe ihr kamt mit.

0 3
  • Zustimmen
  • Antworten
MadHatterJervisTetch
0
• 7/5/2016

Zunächst mal etwas ganz anderes in eigener Sache: der Held heißt nicht THE FLASH sondern einfach nur Flash!

uhhhh diese Schmerzen ^^

Ich möchte das hier nochmals dazu nutzen Euch darüber zu informieren das der Held bei uns in Deutschland nicht THE Flash heißt sondern schlicht nur FLASH! Genauso wenig heißt der Joker bei uns ja auch "The Joker"! ;-)

Die US Comicheftreihe des Flash hat tatsächlich den Titel "The Flash" weswegen auch die TV Serie so heißt (auch schon die erste von 1990 ^^) und vermutlich auch der kommende Kinofilm. Bei uns allerdings verschwindet das "the" aus dem Comic und die Comics heißen einfach nur simpel FLASH!

Englisches Cover: Klick mich

DEUTSCHES COVER: klick mich erst recht!

Man beachte das sich das kleine The beim deutschen Cover schnell verpisst hat, denn das hat bei UNS da auch nichts zu suchen!

Außerdem spricht es Bände für die inzwischen vorhandene Schlamperei bzw Litargie der deutschen Medien. Während man 1990 noch so fit war und den englischen Titel "The Flash" für Deutschland angepasst hat und sie in "Flash - Der Rote Blitz" umbenannte (der Rote Blitz war die deutsche Übersetzung des Superhelden als dessen Silver Age Geschichten beim Ehapa Verlag erschienen und sich an Kinder richteten, von denen man damals noch nicht erwarten konnte englisch verstehen zu können), wird die heutige Serie dreißt als "The Flash" ausgestrahlt, schlimmer noch ich lese auch in den TV Zeitschriften immer wieder wie der Superheld selbst als "the Flash" bezeichnet wird. Der gleichen Schlampigkeit ist übrigens zu verdanken das in der deutschen Syncronisation Oliver Queens Kind (in den Comics ein Junge namens Conner Hawke) aufgrund einer neutralen englischen Bezeichnung die auf beide Geschlechter passt zu einem Kosenamen für Mädchen falsch übersetzt wurde. (Fans die die Serien auf Englisch schauen, wissen mittlerweile das Olivers Kind auch im Serien Universum männlich ist ^^)

Lange rede kurzer Sinn: Der Held heißt nicht THE Flash sondern FLASH! Wir Fans wissen das, nachdem ichs euch gesagt hab wisst ihr das jetzt auch! Also können wirs auch RICHTIG machen!

0
• 7/5/2016

Und jetzt zur eigentlichen Debatte.

1. In der Serie bekommt Barry seine Kräfte nicht durch RF, sondern durch die Explosion von Wells Teilchenbeschleuniger. In der ersten Timeline hat Barry seine Kräfte eben nur viel später erhalten, weil Wells den Teilchenbeschleuniger viel später fertig gestellt hatte. RF nahm "nur" den Platz von Wells ein und beschleunigte das ganze, so dass Barry seine Kräfte schon viel früher bekam.

2. Im Comic Flashpoint (nicht Flashpoint Paradox, DAS is der Animated Movie der die Flashpoint Geschichte sozusagen verfilmt hat) passiert ja genau das. Barry wacht ohne seine Kräfte auf und seine Mutter ist plötzlich am Leben, außerdem sind viele Dinge plötzlich gravierend anders und es gibt natürlich auch keinen Superhelden namens Flash (Stattdessen beschützt Captain Cold als "Superheld" Citizan Cold" Central City). Barry, der noch über die Erinnerungen verügt wie die Welt sein müsste (eben das er Flash ist und Superman und Batman mit ihm in der Justice League sind usw), sucht Batman in der Bat Höhle auf, damit der ihm hilft was immer hier vorgeht aufzuhalten. Nur um überascht festzustellen das nicht Bruce Wayne Batman ist, sondern dessen Vater Thomas Wayne. Der neue Batman und Barry stellen dann Barrys Unfall nach durch den er zum Flash wurde (in den Comics gibt und gab es nie einen Teilchenbeschleuniger, da schlug einfach nur der Blitz in ein Chemikalienregal ein und traf dann Barry, so bekam er seine Superkräfte)

3. Paradoxen gibt es in der The Flash Serie swieso schon genug alleine die meisten Zeitreise Geschichten erzeugen ja soetwas schon. Selbst wenn man für die Anwesenheit des RF sozusagen noch eine irgendwie erklärbare Lösung finden kann, Barry reiste ja z.b. nochmals zurück und so wurde ja Pied Piper wieder ein "Guter". Im Grunde gibt es schon genug Paradoxen wenn man gründlich genug danach schaut. Und JA die Serienmacher machen es sich sehr einfach, die Szenen in denen RF und Wells bzw Zoom und Jay zusammen gezeigt werden NUR um dem Zuschauer weiß zu machen das sie nicht die selben Personen sein können plus eine unglaublich schwachsinnige unlogische "Erklärung" wieso das überhaupt ging sind da so sichere Zeichen für recht große Schwachstellen bei den Autoren der Serie. Der Gipfel ist da aber die vierte Stafel von Arrow, allein die Rückblende Szenen der Vergangenheit spotten nach den ersten paar Folgen jeder Beschreibung und die Hauptstory zeigt ebenfalls deutliche Schwachstellen, so viele das ich ernsthaft über nen Autorenwechsel bei der Serie anchdenken würde, denn das geht ohne jeden zweifel noch VIEL besser.


und 4. Unterschiede zwischen Comics und TV Serie.

Der eigentliche Clou der genialen Flashpoint Geschichte war ja der, das der Leser nicht wusste was da los war, genau wie auch Barry.selbst. Und erst am Ende erfuhren beide dass es nicht das Wirken irgendeines Schurken war, das alles zum schlimmen verändert hat, sondern Barry selbst, als er in die Vergangenheit reiste um seine Mutter zu retten.

In der Serie kann das aber garnicht so laufen wie im Comic, da man HIER ja schon von Anfang an weiß das Barry seine Mutter rettete und DADURCH alles verändert hat.

Außerdem hat man die Szene in der Barry seine Kräfte wiederbekommt schon in Staffel 2 "verbraten" wo er seine Kräfte ja Zoom gab und sie dann zurück bekam.

Das plus das schon erwähnte "Problem" mit den lausigen bzw faulen Autoren lässt mich irgendwie stark daran zweifeln dass die gesamte Staffel 3 im Zeichen von Flashpoint stehen wird und uns eine radikal überarbeitete neue Version über weite teile der Staffel zeigen wird. Geschweige denn, dass es andere Serien wie Arrow oder Supergirl beeinflussen wird.

Ich wette diese Ganze Geschichte umfasst höchstens die ersten 2 Episoden von Flash, danach wird Barry es wieder ungeschehen gemacht haben und wir befinden uns wieder in unserer alten Timeline mit Nora Allen tot, Barry bei Joe West aufgewachsen usw usf.

Dazu trägt  auch bei das es einen neuen CCPD Kollegen geben wird, der als neue Hauptrolle dazu kommt und Barrys "Gutmenschlichkeit" hinterfragen soll. Auch ist ja noch nicht aufgelöst das Wally West zu Kid Flash Barrys Sidekick wird oder Jesse Quick zu eben Jesse Quick, beide sind ja nicht umsonst von der Welle getroffen worden, als Barry seine Kräfte zurück erlangte. ^^


Mein Tipp: erste und evtl noch zweite Folge Flashpoint, danach ist aber alles wieder wie gehabt mit dem Schurken der Woche usw usf und setzt wieder an der Stelle aus Staffel 2 an, bevor Barry seine Mutter rettete, also Wally Wests Story geht weiter Barry und Iris kommen zusammen und die Auswirkungen auf andere DC Serien oder auch nur auf die The Flash Serie selbst durch Barrys Tat am Ende der 2ten Staffel sind recht gering.

Was genau sich überhaupt alles verändert hat und ob Barry seine Kräfte hat oder nicht, darauf bin ich auch gespannt. Theoretisch könnte Barry trotzdem zum Flash geworden sein, weil ja Wells Teilchenbeschleuniger hochging ob Barry nun bei seinen Eltern aufwuchs oder bei Joe West.

0
Ein FANDOM-Benutzer
• 7/5/2016

Also erstmal, ich finde The Flash hört sich um einiges besser an und dadurch, dass ich Flash auf englisch schaue ist er für mich The flash. Hat sich so abgespeichert. Punkt 2 RF sagt doch, dass Der Teilchenbeschleuniger 2020 erfolgreich in Betrieb genommen wurde. Daher verstehe ich nicht, wie Barry dann zu Flash wird. Da Barry am ende der 1ten Staffel in die Vergangenheit reist, um seine Mutter zu retten, hält ihn sein zukünftiges Ich davon ab. Also kann der zukunfts Ich gar nicht aus einer anderen Zeitlinie stammen, da er anscheinend weis was sonst passieren würde. Was somit an Flashpoint anknüpft. Hoffe du kamst mit. Etwas schwer zu erklären. Aber denke, dass RF selber nicht wusste, wie Barry zu Flash wurde und den Teilchenbeschleuniger für eine gute Idee hielt ihm die Kräfte zu geben. Somit war RF immer der jenige der Flash erschuf.

Schreibe eine Antwort...